Activism beyond borders? – Wie Grenzregime internationale Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft einschränken

Dieser Workshop wird als Webinar gestaltet.

Borders define our daily life wherever we go, whatever we do. They can appear in any kind of shape and influence our movements, our decisions and our freedom on different levels.” www.border-tales.org/about/

Doch was sind denn Grenzen genau und wie werden sie anhand verschiedener Einschränkungen sichtbar? In diesem Workshop von Border Tales wird der Fokus auf das Thema Visapolitik gelegt und betrachtet, inwiefern unsere Grenzregime und deren Visapolitik die internationale Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft einschränken. Zusammen wird ein Blick auf die Problematik der aktuellen Visavergabepraxis geworfen und beispielhaft anhand des Programms Internationaler Freiwilligendienst aufgezeigt, dass interkultureller Austausch auf Augenhöhe so nicht stattfinden kann. Anschließend wird über Möglichkeiten diskutiert, wie stärkere Einschränkungen verhindert und bereits Bestehende bekämpft werden können. Jede*r mit Interesse und Motivation ist herzlich willkommen, bei dem Workshop mitzumachen – ganz im Sinne von “Let’s share stories about borders in our lives and reduce borders in our minds!”.

Das Webinar findet am 05.06.2020 um 17 Uhr statt.

Der Link für die Teilnahme wird nach Anmeldung verschickt.

 

Border Tales ist eine Initiative für politische Bildungsarbeit zu den unterschiedlichsten Aspekten von Grenzen. Mit Videos und Artikeln weckt die Gruppe Interesse für Themen wie Machtstrukturen bei Visavergabeprozessen, Dimensionen von Migration und die gesellschaftliche Konstruktion politischer Grenzen. Sie bietet eine Plattform für die Diskussion über die Alltagsrelevanz von Grenzen, um Vorurteile und Rassismen abzubauen und Sensibilität für globale Ungerechtigkeit zu schaffen.

www.border-tales.org

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.