Sent for human rights and the creation

Dieser Workshop ist als Interview gestaltet.

Interviewpartnerin ist Stella Matutina, Luz, Missio Aachen. Das Interview wird geführt von Dr. Christian J. Müller, Akademie Franz Hitze Haus Münster.

Stella Matutina spricht am Beispiel Mindanaos über die nicht selten gefährlichen Herausforderungen, die der Einsatz für das (self-)Empowerment lokaler Communities gegenüber internationalen Bergbau- und Holzkonzernen mit sich bringt. Mindano steht hier beispielhaft für viele Länder des Globalen Südens, in denen der Reichtum an Bodenschätzen und fruchtbarem Land zu großer Zerstörung der Umwelt führt und die (Lebens-)Räume dadurch ganz buchstäblich enger werden. Gleichzeitig entstehen durch internationale Zusammenarbeitsmodelle der Kirchen, anderer zivilgesellschaftlicher Akteure sowie internationaler Organisationen neue Räume der Kooperation, die in die Gesellschaften zurückwirken. Auch die weltweite Basisbewegung der Fridays for Future sieht Stella Matutina in diesem Kontext als Hoffnungszeichen für ein wachsendes Bewusstsein für die Bewahrung der Schöpfung und die Rechte der von Umweltzerstörung und Ausbeutung betroffenen Menschen. Die Umwelt- und Sozialenzyklika von Papst Franziskus, „Laudato sí“ ist für Stella Matutina sowohl Quelle der Inspiration als auch inhaltliche Grundlage der Arbeit. Der Text und weiterführende Informationen dazu sind hier zu finden.

Hierzu ist keine Anmeldung erforderlich. Das Interview kann jederzeit angeschaut werden.

Nutzen Sie auch gerne die Kommentarfunktion für Ihre inhaltlichen Fragen oder Äußerungen.

Stella Luz Matutina, wurde 1968 in Pangantucan auf den Philippinen geboren. Fast 30 Jahre lang (bis 2018) war sie Mitglied der Missionsbenediktinerinnen von Tutzing und hat in Tansania, Bulgarien und auf den Philippinen gearbeitet. Dort hat sie sich trotz Drohungen gegen Leib und Leben für das Empowerment lokaler (indigener) Communites gegen die Zerstörung der Umwelt durch internationale Holz- und Bergbauunternehmen in Mindanao eingesetzt, bis sie nach einem Auftritt beim Katholikentag in Münster 2018 wegen erneuter Drohungen nicht in ihre Heimat zurückkehren konnte.  2015 wurde Stella Matutina mit dem Menschenrechtspreis der Stadt Weimar ausgezeichnet.
Seit 2019 arbeitet sie im Rahmen eines durch AGIAMONDO finanzierten Programms des Fachkräfteaustauschs zwischen globalem Norden und Globalem Süden für das katholische Hilfswerk MISSIO . Dort ist sie tätig als Expertin für internationale Zusammenarbeit und Empowerment vor allem im Kontext der Bewahrung der Schöpfung.

Kommentare

7 Antworten

    1. Mnogo Blagodaria Zornitsa. Vielen Dank für Ihren Kommentar. Meine Liebe zu unserer schönen und megadiversen Natur ist meine unerschöpfliche Quelle der Inspiration. Heute ist der WED- Weltumwelttag!
      “Das Thema für 2020 lautet “Biologische Vielfalt” und wird in Partnerschaft mit Deutschland in Kolumbien ausgerichtet.
      Kolumbien ist eine der größten “Megadiversitäts”-Nationen der Welt und besitzt 10% der Artenvielfalt des Planeten. Da es Teil des Amazonas-Regenwaldes ist, steht Kolumbien an erster Stelle bei der Artenvielfalt von Vögeln und Orchideen und an zweiter Stelle bei Pflanzen, Schmetterlingen, Süßwasserfischen und Amphibien”.

  1. Dear Stella,
    Thank you for your witness that together we can reach a lot. I appreciate that you are always talking while smiling even though sometimes Situation are hard to overcome. We are bind together .I pray for you Stella that God may strengen you and that you never loose hope.
    Hope to see you soon again!
    Kind regards,
    Werner

  2. Dear sister,

    Very inspiring testimony of love and care for creation, the Creator’ s first revelation for all to enjoy. The witness that you experienced in which we have collectively share as stewardesses of God’s creation more than a decade ago has always been a valued memory.
    Thank you for the common passion for God’s creation. May you continue the advocacy amidst all the challenges in the world today. I also wish you good health and inner strength always. May God our Creator protect you as you protect and care for creation. Mabuhay!

  3. Dear Sr Stella. Thank you for always bringing the cause of human rights in our country Philippines. We needed all the support especially now that the anti terror bill has been approved in the house of representatives. More human rights violations will happen with this particular draconian bill which will legalize the violations of the armed forces. Please pray always for all as we are all praying for your safety. God bless us all🙏❤️✌️✊

  4. Dear sister,
    Each person, race has been bestowed with dignity by our Creator God. Human beings are entitled to develop to its fullest potential as children of a loving God. This happened when the human person is enjoying the gifts of God while developing her/his life according to the purpose of the Creator. However, with the unfolding of history when humans are treated like any animals, used/exploited, suppressed tortured by the greedy and power hungry leaders, thus, upholding human dignity challenges people of goodwill to defend human rights in all levels of society.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.